Deutsche, Migraten und Asylsuchen sind bei Sozialidee zusammen, lernen deutsch und spielen Brettspiele

Stiftung Sozialidee – NÜRNBERG

Die Stiftung Sozialidee wurde im Jahr 2010 gegründet und ist eine gemeinnützige Stiftung, die sich in der Region Nürnberg engagiert.

Die Stiftung hilft bei der sozialen, gesellschaftlichen und beruflichen Integration von kleinen und großen Menschen mit und ohne Zuwanderungshintergrund.Die Stiftung bietet ein breites Angebot an Maßnahmen zur Integration. Ein Vorzeigeprojekt ist „Deutsch im Koffer“. Dabei geht es um die Schulung im Bereich Deutsch als Zweitsprache & Interkulturelles Lernen.

Deutsch im Koffer wurde von 2000 – 2005 in dem EU-Projekt „Lernende Regionen“ in Fürth  für eher „Bildungsferne“ entwickelt und  in Vereinen und Moschee eingestezt und ermöglicht durch einen erarbeiteten Leitfaden den Einsatz auch durch Nicht-Lehrkräfte. Anwendung findet die Sprachförderung u.a. im Jugendamt Erlangen „Lernstuben“, Kinder- und Jugendhilfezentrum Fürth und in einer Pilotklasse an der  Nürnberger Grundschule Bismarckstraße.

Hier gibt es nähere Infos zu „Deutsch im Koffer“ in einer PDF

Trudi Götz und ihr Team von der Stiftung Sozialidee beim Kindertheater

Weitere spannende Projekte sind:

  • Kita-Bücherei in der Kindertagesstätte TERRABIA in der Nürnberger Südstadt.
  • „Elternschule“: Qaulifikation von MultiplikatorInnen im Bereich Lern- und Sprachförderung  im Rahmen des Projekts „TANDEM“ der Stadt Fürth.
  • Interkulturelle Montessori-Werkstatt:  Grundlagen der Montessori-Pädagogik und Erstellung von Lern- und Fördermaterialien mit Eltern inden Sprachen Spanisch, Arabisch, Türkisch und Amharisch.
  • Mehrsprachiges Bilderbuchkino  in  Deutsch-Arabisch/Spanisch/Türkisch/Italienisch und auch Russisch.
  • Interkulturelle Sportassistentin
  • FInanzierung von Weiterbildungen in den Bereichen Büromanagement-Themen, Grundbildung und Alphabetisierung ,  Grafikdesign-Kurs,  Töpferkurs und Elternschulungen („Lernen lernen“, „Internetführerschein“ uvm.)
  • Spenden von über 50 Computern an  Kitas, Horte, Jugendhilfeeinrichtungen, Flüchtlingshilfe-Organisationen
  • und vieles mehr

Die Stiftung Sozialidee freut sich über Unterstützer und Fördergelder um weitere Kurse für die MultiplikatorInnen anbieten zu können,  Material für Projekte und Sprachkurse  sowie unsere Lehrkräfte zu finanzieren.

Ausführliche Informationen gibt es in diesem PDF Selbstdarstellung Selbsthilfe
 und auf der Website Stiftung Sozialidee

KONTAKT:

Ansprechpartnerin: Trudi Götz

mailto:trudi.goetz@stiftung-sozialidee.de

Kommentar verfassen