Nataliya schreibt den Ablaufplan des Workshops Social Media Marketing für NGOs von SENlima e.V. auf die Wand im Jospehs während der WebWeek 2016 in Nürnberg

Bericht: Workshop @ WebWeek 2016 #nueww

YEAH! In den schicken Räumlichkeiten von Josephs präsentierten wir stolz am vergangenen Samstag den ersten Prototypen unserer Plattform im Rahmen der WebWeek 2016. Das Interesse an dem Prototypen war so groß, dass wir sogar seine Präsentation vor die Mittagspause vorziehen mussten, um auf die Wünsche der Teilnehmer einzugehen. Das wertvolle Feedback und die gute Stimmung der Besucher gaben uns sehr viele postive Impulse und Motivation für die weitere Arbeit an unserer Vision.

Wie der Titel des Workshops verrät, ging es natürlich auch um “Social Media Marketing für NGOs  und Social Entrepreneure“. Dabei konzentrierte sich Tobias auf die sozialen Netzwerke Facebook und Instagram und zeigte kurz und knackig die wichtigsten Schritte für erfolgreiches Online Marketing.

In einer weiteren Workshopsession präsentierte Nataliya  wertvolle Tipps und Tools für Online-Fundraising und Crowdfunding. Anschließend diskutierte sie die gezeigten Methoden und Tools in einer Kleingruppe mit den Teilnehmern, die teilwese schon Erfahrung im Spenden online sammeln hatten und ebenfalls Input liefern konnten.

Andres präsentiert den ersten Prototyp eines Sozialen Engagement Netzwerkes zur Vermittlung von Spenden und Freiwilligen an Vereine von SENlima e.V.
Andres präsentiert den Prototyp

Tobias schaute sich während dessen mit der anderen Workshopgruppe verschiedene Facebookseiten an und analysierte gemeinsam welches Optimierungspotenzial besteht. Die Teilnehmer brachten sich gut ein, hatten zahlreiche Tipps und Tricks auf Lager und halfen sich gegenseitig. Er zeigte noch ein paar Websiten zur Generierung von Inhalten, wie z.B. schöne, gratis Fotos oder Fotobearbeitung mit Text.

Um 14 Uhr war dann Schluss. Die Zeit war leider sehr schnell vorbei. Einige Teilnehmer des Workshops blieben noch auf einen Drink mit dem Team von SENlima. Einigkeit herrschte vor allem bei einem Thema: Es gibt so viele Vereine, die tolle Arbeit leisten, aber leider in der Öffentlichkeit zu wenig wahrgenommen werden. Hoffentlich wird die Engagement-Plattform von SENlima diesen Zustand postiv verändern und mehr Freiwillige und Spenden in die Vereine spülen. Der Prototyp der Plattform gibt Grund zur Hoffnung.

Das Team von SENlima möchte sich an dieser Stelle bei den Organisationen der WebWeek und der Stadt Nürnberg, Referat für Jugend, Familie und Soziales bedanken, ohne die der Workshop im Jospehs nicht möglich gewesen wäre. Herzlichen Dank.

Ausgewählte Vereine und Privatpersonen haben Zugänge erhalten, um bis Ende Mai die Plattform auf Herz und Nieren zu testen. Wenn Ihr Euch den Prototyp auch mal unter die Lupe nehmen wolltet, dann schickt uns eine Anfrage an andres@senlima.de mit dem Betreff „Prototyp Zugang“ und erhaltet einen Testzugang.

Die Präsentation des Workshops könnt Ihr Euch hier komplett downloaden: Präsentation SENlima Workshop WebWeek 20160404

PS: Abonniert den Newsletter von SENlima, um über unsere Arbeit auf dem Laufenden zu bleiben.

 

Gefördert  durch die Stadt Nürnberg, Referat für Jugend, Familie und Soziales“

Ein Gedanke zu „Bericht: Workshop @ WebWeek 2016 #nueww

  1. Sehr interessanter Artikel. Hoffe Sie veröffentlichen in regelmäßigen Abständen solche Artikel dann haben Sie eine Stammleserin gewonnen.Vielen Dank für die tollen Informationen.

    Gruß Sandra

Kommentar verfassen